apfelThema vom "Internationalen Frauenfrühstück" am 02.11.2018 ist die "Kleiner Igel – was nun?"

Am Freitag, den 02.11.2018igel2018, in der Zeit von 10:00 bis 12:00 Uhr findet das „Internationale Frauenfrühstück“ im Haus der Kulturen, Beethovenstraße 15 in Osterholz-Scharmbeck statt. Nach dem Frühstücksbuffet wird die Autorin, Fotografin und Naturschützerin Maja Langsdorff einen Vortrag halten zum Thema „Kleiner Igel – was nun?“ Unterstützt Wird sie dabei von der elfjährigen Hannah.

Denn Maja Langsdorff hat ein Nottelefon für Igelfinder eingerichtet: Igel sind im Herbst häufiger zu sehen als in anderen Jahreszeiten, weil sie sich die nötigen Fettreserven als Kälteschutz und Nahrungsvorrat für den Winterschlaf anfressen müssen. Neben Insekten, Asseln, Würmern und Schnecken suchen sie aber auch nach einem trockenen und frostsicheren Quartier.

Wer einen Igel im Garten findet, kann ihn bei seinen Winterschlafvorbereitungen unterstützen. Dichtes Gebüsch oder Reisig- und Komposthaufen eignen sich als Schlafplatz. Nur in Ausnahmefällen sollten Igel im Haus überwintern. Tiere, die bei anhaltendem Bodenfrost oder Schnee tagsüber unterwegs sind und Anzeichen von Unterernährung aufweisen, krank oder verletzt sind, bedürfen Hilfe. Wer einen hilfsbedürftigen Igel findet, sollte unbedingt Rat von Experten/innen wie Maja Langsdorff einholen, weil falsche Hilfe mehr schaden als nutzen kann.

Igel-Findern hilft sie gern durch Erstuntersuchungen und begleitende Beratung über ihren Igel-Notruf 0 15 77 / 1 25 13 73. Umfassende Informationen hat sie auf www.igelinfos.de zusammengestellt.

Zum Internationalen Frühstück treffen sich 1 x monatlich Menschen aus aller Welt am Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr im Haus der Kulturen. Der Eigenbeitrag beträgt 3,-€. Um eine Voranmeldung im Haus der Kulturen unter der Tel.: 04791/8079728 oder 04791/17353 bzw. per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wird gebeten.

Kontakt und Anmeldung:
Gleichstellungs- und Integrationsbeauftragte Karin Wilke
Tel.: 04791/17353, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Mitarbeiterinnen vom Haus der Kulturen
Tel.: 04791 / 8079728